Zwetschgen Käsekuchen mit Streuseln

Dieses Jahr habe ich für meine Verhältnisse relativ oft Zwetschgendatschi gebacken. Und da man hierfür aber im Internet die Rezepte zu tausenden findet, dachte ich, dass ich euch lieber etwas besonderes mit Zwetschgen präsentiere. Für mich dürfen bei Zwetschgen grundsätzlich die Streusel nicht fehlen. Eigentlich mag ich Streusel auf jedem Kuchen, wenn ich es mir genau überlege. Und um das ganze noch zu toppen, kommt hier eine Käsekuchen-Schicht dazu. Denn gerade diese Kombination schmeckt besonders fein.

Kleiner Tipp noch am Rande: wem Zwetschgen (oder generell säuerliches Obst) zu sauer sind, der kann einen ganz einfachen Trick anwenden, damit die Früchte auf einfache Weise ihre Säure verlieren. Hierzu einfach die frischen Zwetschgen entsteinen, nebeneinander liegend über Nacht einfrieren und am nächsten Morgen wieder ausfrieren. Und schwups… die Säure ist verschwunden.

Rezept
Zutaten
Teig
300 g Mehl
100 g Rohrohrzucker
25 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
1 TL Backpulver
1 Msp. Zimt
2 EL gemahlene Mandeln
150 g Butter

 

Fruchtschicht
750 g entsteinte Zwetschgen
50 g Rohrohrzucker
40 g Speisestärke
Käsecrème
3 Eier
40 g Speisestärkke
1/2 TL Kurkuma
Mark von 1 Vanilleschote
500 g Quark
1 EL Zitronensaft
75 g Rohrohrzucker

Zubereitung

Für den Teig die Butter schmelzen und zur Seite stellen. Mehl, alle Zuckersorten, Backpulver und Zimt vermischen. Das Ei dazugeben und langsam die flüssige Butter zufügen. Mit den Knethaken zu einem streuseligen Teig verarbeiten. In Folie wickeln und bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank lagern.

Für die Fruchtschickt die Zwetschgen mit dem Zucker aufkochen. Die Speisestärke mit ca. 4 EL kaltenm Wasser anrühren und unter Rühren zu den Zwetschgen geben. Noch einmal aufkochen, vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

Für die Käsecrème die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann Speisestärke, Kurkuma und Vanillemark verrühren. Zusammen mit Quark und Zitronensaft zur Eiermasse geben und unterrühren.

Eine Springform ausfetten, den Boden mit Backpapier belegen und 2/3 des Teiges auf dem Boden festdrücken und einen Rand hochziehen. Dann den Teig ein paarmal mit einer Gabel einstechen und die gemahlenen Mandeln auf dem Boden verteilen (damit die Fruchtmasse den Teig nicht durchfeuchtet). Fruchtschicht darauf verteilen und anschließend die Käsecrème darauf streichen. Die Brösel auf der Käsecrème verteilen. Bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen für 50 Minunten backen. Den Kuchen vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar