Zitronen-Philadelphia-Torte

Bei warmem Wetter den Ofen anschmeißen? Habt ihr dazu auch keine Lust? Dann lasst den Ofen heute kalt und zaubert eine erfrischende Zitronen-Philadelphia-Torte. Hierfür braucht ihr nur ganz wenige Zutaten und natürlich einen Kühlschrank, damit das Ganze fest wird.

In meiner Kindheit gab es bei uns sehr oft Philadelphia-Torte. Sie ist wirklich leicht vor- und zuzubereiten und insbesondere ist sie auch sehr gut transportfähig (z.B. für ein Picknick). 🙂 Dieses Rezept ist mit Zitronengeschmack. Ich finde das macht sie perfekt für warme sonnige Sommertage. Genießt das Wetter, das Wochenende und lasst es euch gut gehen!

Rezept

Zutaten
200 g Löffelbisquits
100 g Butter
200 g Philadelphia Frischkäse
2 Bio-Zitronen
6 EL Zucker
1 Päckchen Götterspeise Zitrone
1 Becher Sahne
Heidelbeeren für die Deko

Zubereitung
Löffelbisquits in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz ganz fein mahlen. Die Butter zufügen und alles zu einem Teig verkneten. Eine runde Backform ausfetten und den Teig auf den Boden drücken.
Frischkäse, drei Esslöffel Zucker, den Saft von zwei Zitronen sowie die abgeriebene Schale einer Zitrone kurz verrühren. In einem Topf das Päckchen Götterspeise, drei Esslöffel Zucker und zwei Tassen Wasser einweichen. Kurz erhitzen aber nicht kochen. Die Sahne steif schlagen und unter die leicht abgekühlte noch flüssige Götterspeise heben. Die fertige Masse auf dem Boden gießen und alles mindestens 12 Stunden kaltstellen. Als Dekoration Zitronenscheibchen und Heidelbeeren verwenden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar