Spinatroulade mit Schinken

Spinatroulade_1_web

Auch wenn es normalerweise hier eher um süße Leckereien geht, möchte ich Euch die salzigen Kostbarkeiten natürlich nicht vorenthalten, die es bei uns ab und zu gibt. Heute gibt es eine leicht-lockere Spinatroulade mit Schinken. Und falls ihr nicht so sehr auf Spinat steht, dann nehmt einfach Mangold. Der passt auch super.

Rezept (für ein Blech)

Zutaten
8 Eier
500 g frischer Spinat
1 Packung Parmaschinken
200g Crème fraîche
Salz, Pfeffer, Öl

Zubereitung
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Spinat waschen, klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl kurz andünsten. Abkühlen lassen und mit dem Eigelb vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann vorsichtig das Eiweiß unterheben.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, ein Blech mit Backpapier belegen und die Spinat-Ei-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Ca. 12 Minuten im Backofen backen. Dann auf ein leicht angefeuchtetes, frisches Küchentuch stürzen, das Backpapier abziehen und eng einrollen (wenn der Teig ausgekühlt ist lässt er sich sonst nicht mehr rollen und würde brechen).

Wenn die Roulade ausgekühlt ist, vorsichtig wieder entrollen, mit der Crème fraîche bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Schinken belegen. Alles wieder aufrollen und zum Servieren in Scheiben schneiden.

Spinatroulade_2_web

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.