Rosenkohl-Hack Quiche

Hackquiche_1

Nicht jeder ist ein Fan von Rosenkohl. Bei uns zuhause ist er allerdings der absolute Renner! Deswegen bin ich immer wieder auf der Suche nach leckeren Rezept-Kombinationen mit Rosenkohl. Diese Quiche ist besonders raffiniert, da der Teig mit Haselnüssen gemacht wird und der Quiche so einen tollen Geschmack verleiht.

Am besten macht Ihr die Quiche in einer Tarteform mit Hebeboden, so lässt sie sich nach dem Backen leichter aus der Form lösen.

Rezept

Zutaten
250 g Rosenkohl
Salz & Pfeffer
175 g Mehl
50 g gemahlene Haselnusskerne
100 g Butter
4 Eier
2 EL Olivenöl
300 g Hackfleisch
1 rote Paprikaschote
250 ml Milch
1 EL Paniermehl
50 g geriebener Emmentaler

Zubereitung

Den geputzten Rosenkohl in Salzwasser gar kochen. In der Zwischenzeit Mehl, etwas Salz, Haselnüsse, Butter und ein Ei zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 1/2 Stunde kalt stellen.

Das Hackfleisch in einer Pfanne mit Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Paprika in kleine Stücke schneiden. Die Milch mit den restlichen Eiern kurz verschlagen und auch mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen und in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Tarteform geben. Das Paniermehl auf den Teig streuen und Hackfleisch, Rosenkohl und Paprika darauf geben. Dann mit der Eier-Milch-Mischung übergießen und mit dem Emmentaler bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 40 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Hackquiche_2

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.