Pumpkin Pie

Ich liebe den Herbst mit seinen bunten Blättern und den wunderbar wärmenden Sonnenstrahlen. Perfekt um feinen Tee oder guten Kaffee zu trinken und dazu einen wunderbar würzigen Pumpkin Pie zu genießen. Die vielen Gewürze stimmen einen so richtig auf die goldene Jahreszeit ein – und natürlich auch die Farbe des Pies 😉 Wenn ihr etwas Schmand zuhause habt, dann gebt auf diesen Pie noch einen Kleckser. Schmeckt einfach himmlich und lässt uns die wunderschönen Seiten des Herbstes erkennen.

Rezept

Zutaten
300 g Mehl
170 g kalte Butter
70 ml Wasser
1½ TL Salz
500 g Hokkaidokürbis
150 g Zucker
1 TL Zimt
½ TL frisch geriebener Ingwer
¼ TL gemahlene Nelken
½ TL gemahlener Piment
¼ TL gemahlene Muskatnuss
1 Vanilleschote
350 ml Schlagsahne
3 Eier

Zubereitung
Mehl, kalte Butter und 1 TL Salz in der Küchenmaschine vermengen. Wasser hinzugeben. Anschließend mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen. Backofen auf 200° vorheizen. Kürbis in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Zucker, Salz, Gewürzen (die Vanilleschote halbieren, auskratzen und sowohl das Mark als auch die Schote verwenden) und Sahne in einen Topf geben. Aufkochen lassen und auf kleiner Stufe ca. 20 Minuten köcheln bis der Kürbis weich ist.

Die Vanilleschote herausfischen und den Kürbis mit der Sahne-Gewürzmischung pürieren. Eine Tarte Form ausfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie so groß wie die Tarteform inkl. Rand ausrollen und vorsichtig in die Form drücken. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Die Eier unter die abgekühlte Kürbismasse rühren und anschließend auf den Teigboden geben. Für 15 Minuten bei 200° backen. Anschließend die Temperatur auf 175° reduzieren und 40 Minuten weiter backen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.