Orangenknöpfchen

Juhu!! Endlich ist sie da die Adventszeit. Ich liebe Weihnachten und die Vorweihnachtszeit. Bei mir wird immer fleißig schon vor dem ersten Advent gebacken, damit man dann – wenn es endlich soweit ist – gemütlich nachmittags Kaffee trinken kann und dazu leckere Plätzchen und Stollen essen kann. Heute stelle ich euch ein österreichisches Rezept vor: Orangenknöpfchen. Und wenn jetzt einer sagt: bäh… Orangeat mag ich nicht, dann müsste er mal diese kleinen Leckerbissen probieren. Denn sie sind mit hausgemachten kandierten Bio-Orangenschalen aus Sizilien verziert und einfach ein Genuss!

Rezept

Zutaten (ca. 120 Stück)
75 g Mehl
1/2 TL Backpulver
150 g zarte Haferflocken
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g weiche Butter
Schale von einer Bio-Orange
2 Eigelb
4 EL Orangensaft (von der Bio-Orange)
50 g Orangeat (wirklich nur sehr gutes, nicht das aus der Packung im Supermarkt; ich verwende hier kandierte Bio-Schalen aus Sizilien)
250 g Puderzucker
3 EL Bergamott-Marmelade (alternativ: Orangenmarmelade)

Zubereitung
Mehl und Backpulver mischen. Dann Haferflocken, Zucker, Salz, Vanillezucker, Butter, Orangenschale & -saft sowie Eigelb dazugeben. Alles gut verkneten. Zu einer Rolle formen (nicht mehr als 2 cm Durchmesser) und in gleiche Abschnitte teilen. In Frischhaltefolie wickeln und drei Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Abschnitte in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und im 180 Grad vorgeheizten Backofen 13 Minuten backen. Komplett erkalten lassen.
Für den Guss den Puderzucker sieben, die Marmelade kurz aufkochen und den Puderzucker einrühren. Zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Das Orangeat fein hacken. Die Knöpfchen mit dem Guss bestreichen und mit Orangeat verzieren. Komplett trocknen lassen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.