Kirsch-Tiramisu

Kirsch-Tiramisu_1_web

Leider haben es mir die Umstände in meiner Heimatstadt München nicht erlaubt, letzte Woche einen Post zu verfassen. Dazu finde ich gab es zuviel zu betrauern. Und ich kann einen fröhlichen Post einfach nicht „auf Papier bringen“, wenn mein Herz dagegen spricht.

Der Geburtstag einer Freundin hat für mich heute die Barriere des Nicht-Backen-Könnens-vor-lauter-Schmerz wieder durchbrochen. Und deswegen gibt es heute wieder einen Post. Nicht, weil alles wieder gut ist, sondern weil ich mich von Angst und Terror nicht treiben lassen möchte.

Deswegen – versucht wie ich die positiven Seiten des Lebens wiederzuentdecken – vielleicht angefangen mit einem ganz einfachen Kirsch-Tiramisu.

Rezept
Zutaten (für 6 Dessertgläser oder 1 Auflaufform)
1 Glas Kirschen (370g Abtropfgewicht)
2 EL Zucker
1 1/2 EL Speisestärke
4 EL Amaretto
100 g Löffelbiskuits
180 ml abgekühlter Espresso
250 g Mascarpone
250 g Sahnequark
5 EL gesiebter Puderzucker
Kakaopulver

Zubereitung
Die Kirschen abgießen und dabei 250 ml der Flüssigkeit auffangen. Den Sud in einen Topf geben und aufkochen. Die Stärke mit dem Amaretto gut verrühren und in die Flüssigkeit einrühren. Einmal aufkochen und vom Herd nehmen. Die Kirschen dazu geben und vollständig abkühlen lassen.

Die Löffelbiskuits in Dessertgläsern verteilen (leicht zerbrechen). Mit dem Espresso tränken. Dann den Kirschkompott darauf verteilen.

Den Mascarpone mit Puderzucker verrühren. Den Quark unterrühren. Auf die Kirschmasse geben. Vor dem Servieren dick mit Kakaopulver bestreuen.

Kirsch-Tiramisu_2_web

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar