Kekslollis

Kekslollis_2

Lollis erinnern mich an die Zeit, zu der man Süßigkeiten toll fand, wenn sie besonders viel Zucker enthalten haben. Da sich das inzwischen allerdings geändert hat, ich aber Lollis immer noch toll finde, sind diese leckeren Kekse am Stiel genau die richtige Alternative. Und auf der Kaffeetafel machen sie richtig was her.

Die leckere Schokoganache passt hervorragend zum eher dezenten Mürbteig. Meine Kekslollis hab ich in rosa und weiß gehalten und sie zur Deko in eine Schüssel voll mit weißem Zucker gesteckt.

Rezept (ergibt ca. 20 Lollis, je nach Größe der Ausstecher)

Zutaten
1 Ei
200 g Mehl
350 g Puderzucker
1 Prise Salz
1/2 TL Orangenzucker
100 g kalte Butter
150 g dunkle Schokolade
75 g Sahne
75 g Nutella
rosa Lebensmittelfarbe
Lollistiele

Zubereitung
Für den Mürbteig Eigelb, Mehl, 100 g Puderzucker, Salz, Orangenzucker und in Stückchen geschnittene Butter zu einem Mürbteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Den Teig ausrollen und Herzen ausstechen. Im Ofen ca. 8 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.

Für den Guss 250 g Puderzucker mit dem Eiweiß verrühren. Dann den Guss je nach Farbbedarf trennen und entsprechend einfärben. Die Herzen damit verzieren.

Kekslollis_1

Für die Ganache die Sahne aufkochen und vom Herd nehmen. Nutella und klein gehackte Schokolade einrühren bis eine glatte Crème entsteht. Komplett auskühlen lassen und anschließend die Hälfte der Herzen damit bestreichen. Einen Lollistiel und ein unbestrichenes Herz darauflegen und leicht andrücken (nicht zu fest, sonst brechen die Kekse).

Am besten liegend über Nacht trocknen lassen.

Kekslollis_4

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.