Herbstliches Hähnchencurry mit Kürbis

Hähnchencurry mit Kürbis

Ach, wie liebe ich doch die Färbung der Blätter im Herbst, die Sonne, die sich durch den Nebel kämpft und uns mit ihrem goldenen Glanz den Tag versüßt. Es gibt für mich jetzt nichts schöneres als einen Spaziergang durch einen Herbstwald – ausgestattet mit Sonnenbrille und Mütze – weil eben der Sommer noch nachwirkt aber auch schon die erste kühle Brise Richtung Winter weht.

Nach so einem Spaziergang freut man sich, nach Hause zu kommen und eine leckere – nach Herbst schmeckende – Mahlzeit zu servieren. Und was wäre da besser geeignet als ein Gericht mit Kürbis.

Denn auch die Zutaten in meiner Küche spiegeln die Farben und den Glanz des Herbstes wider. Töne in orange und rot zieren die Teller und lassen bei mir so richtig Herbststimmung aufkommen. Zaubert doch auch bei Euch ein wenig dieser Stimmung in die Küche und auf den Esstisch. Es lohnt sich!

 

Rezept

Zutaten für 2 Personen:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 gelbe Paprikaschote

400g Hokkaidokürbis

1 Karotte

1 rote Chilischote (ich habe Schärfegrad 4 von 10 gewählt und kaum Schärfe geschmeckt)

330g Hähnchenfilet

1/2 Bio-Zitrone

1 EL Öl (Raps)

5 EL Sojasauce

etwas Petersilie

 

Zubereitung

Zuerst alle Zutaten vorbereiten, d.h. Zwiebeln und Knoblach schälen und fein würfeln, Paprika und Kürbis (mit Schale) in schmale Streifen schneiden. Karotten in dünne Scheiben schneiden. Am Besten unter Einsatz von Einmalhandschuhen die Chilischote halbieren, Kerne entfernen und in schmale Ringe schneiden.

Das Hähnchenfleisch waschen, abtrocknen und in Streifen schneiden. Von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft (in eine separate Schüssel) auspressen.

Dann das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch anbraten bis es durch ist. Das dauert nur ein paar Minuten (sonst trocknet das Fleisch aus). Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.

In die gleiche Pfanne Kürbis, Zwiebel, Knoblauch, Paprika, Karotte und Chiliringe geben und anbraten. Nach ca. 10 Minuten das Fleisch hinzugeben und eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Den Zitronensaft und die Sojasauce zugeben und 5 Minuten mit geschlossenem Deckel dünsten.

Die Petersilie fein hacken, mit der Zitronenschale mischen und unter das Gemüse rühren.

Guten Appetit!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.