Fliedersirup

Frühling ist doch etwas Tolles. Wenn überall die Bäume und Sträucher blühen bin ich jedes Jahr ganz beseelt von deren Schönheit. Das ist auch die Zeit im Jahr, in der man viele leckere Dinge selbst machen kann, wie zum Beispiel diesen faszinierenden Fliedersirup. Ihr braucht ein wenig Durchhaltevermögen, aber das Ergebnis lohnt sich – versprochen! 🙂

Rezept
Zutaten (ergibt 1/2 l Sirup)
4 Fliederdolden
500 ml Wasser
350 g Zucker
1/2 Bio-Zitrone
Bei Bedarf etwas Johannisbeersirup oder Speisefarbe

Zubereitung
Flieder morgens pflücken (da ist das Aroma am intensivsten) und unter Wasser kurz abschütteln. Alle grünen Stengel entfernen. Wasser und Zucker erhitzen und zwei Minuten köcheln lassen bis der ganze Zucker aufgelöst ist. In ein sauberes Gefäß abfüllen und komplett abkühlen lassen. Dann die Blüten und Zitrone in Scheiben dazugeben. Alle Blüten und Zitronenscheiben müssen mit dem Wasser bedeckt sein. Insgesamt fünf bis sieben Tage an einem kühlen Ort ziehen lassen. Täglich zweimal kräftig umrühren.

Anschließend abseien und bei Bedarf Johannisbeersirup oder Speisefarbe hinzufügen. In sterilisierte Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Sollte innerhalb einiger Tage aufgebraucht werden. Schmeckt besonders gut eisgekühlt. Einfach etwas Sirup in ein Glas geben und mit Wasser aufgießen.

Wenn ihr die Leckerei für den Sommer aufbewahren möchtet, macht einfach Eiswürfel aus dem Sirup. So könnt ihr im Sommer ganz leicht einzelne Portionen des Sirups ausfrieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.