Amaretto Torte zum Muttertag

Ich wünsche allen Mamas einen tollen Muttertag! Heute solltet ihr es euch gut gehen lassen und die Seele baumeln lassen. Und womit geht das besser als mit einer leckeren Torte? Und diese hier hat’s in sich… und das meine ich wörtlich. Denn am Amaretto ist hier nicht gespart. Also, lehnt euch zurück und genießt.

Rezept (für eine Herzform)
Zutaten
Teig
220 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
270 g Mehl
5 Eier
1/2 Pck. Weinsteinbackpulver
125 g Butter
125 ml lauwarme Milch
1 Prise Salz
3 EL Amaretto
Crème
180 g Mascarpone
2 EL Puderzucker
200 ml Sahne
4 TL Sahnesteif
4 EL Amaretto
Glasur
150 g dunkle Schokolade
150 g flüssige Sahne
1 1/2 Blatt Gelatine
20 g eiskalte Butter
Deko
200 g Aprikosenmarmelade
200 g Marzipanrohmasse

Zubereitung
Herzform einfetten und mit Backpapier auslegen. Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei 110 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb mit restlichen 110 g Zucker schaumig aufschlagen. Butter in Stückchen in die lauwarme Milch geben und zusammen mit Vanillezucker und Amaretto zum Eigelb geben und verrühren. Mehl und Backpulver vermischen. Mehlmischung zur Eiermasse geben und steifes Eiweiß vorsichtig unterheben bis eine einheitliche Mischung entstanden ist. In die Herzform einfüllen und 45 Minuten bei 170 Grad im vorgeheizten Backofen backen. Stäbchenprobe machen. Kuchen aus der Form stürzen und komplett auskühlen lassen. Dann einmal waagerecht durchschneiden.
Mascarpone mit 2 TL Sahnesteif, Zucker und Amaretto glatt rühren. Die Sahne mit restlichen 2 TL Sahnesteif steif schlagen und unterheben.

Den Boden des Kuchens mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Die Mascarponecrème darauf geben und den oberen Teil des Kuchens vorsichtig darauf setzen. Dann den kompletten Kuchen rundherum mit Aprikosenmarmelade einstreichen. Das Marzipan dünn zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen. Den Kuchen damit abdecken und zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Glasur die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schokolade in kleine Stücke brechen. Sahne erhitzen und über die Schokolade gießen. Unter Rühren die Schokolade schmelzen. Gelatine ausdrücken und unter die heiße Schokolade rühren. Eiskalte Butter unterrühren bis alles gut vermengt ist. Durch Rühren soweit abkühlen lassen bis die Glasur dicklich vom Kochlöffel läuft.
Kuchenherz mit der Schokolade überziehen. Unbedingt bei Zimmertemperatur abkühlen lassen und bei Bedarf verzieren.
Schmeckt am Besten am nächsten Tag, wenn die Torte gut durchgezogen ist.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.